Trainingsbetrieb

  • Die Ankunft am Sportgelände ist so zu planen, dass keine längeren Aufenthaltszeiten entstehen. 

  • Alle Teilnehmer sollten bereits umgezogen auf das Sportgelände kommen oder sich – sofern möglich – direkt am Platz umziehen. 

  • Der Mindestabstand von 1,5m ist auch beim Umziehen in den Kabinen einzuhalten, daher müssen sich die Mannschaften selber organisieren und ggf. die Kabinennutzung zeitlich aufsplitten.

  • Es wird dringend empfohlen, in den Kabinen (Zone 2: Umkleidebereich) einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. 

  • Es wird empfohlen, Kabinen und Duschen nur in dringend notwendigen Fällen zu benutzen bzw. bevorzugt zu Hause zu duschen.

  • Alle Trainings- und Spielformen können wieder mit Körperkontakt durchgeführt werden.

  • Die maximale Gruppengröße beträgt 20 Personen. Trainer zählen zur Gruppengröße. 

  • Zur besseren Planung des Trainings erfolgt im Vorfeld eine An- / Abmeldung zum Training.

  • Sofern mehr als 20 Spieler am Training teilnehmen wollen, können mehrere Gruppen gebildet werden. Die Gruppen dürfen sich aber nicht durchmischen und müssen „getrennt“ trainieren.

  • Die genutzten Sportgeräte werden nach der Trainingseinheit mit einem geeigneten Reinigungsmittel gereinigt. 

  • Das Trainerteam dokumentiert die Teilnehmer des Trainings und stellt die Informationen bei Bedarf zur Verfügung. Aufbewahrungsfrist mindestens. 4 Wochen.

  • Den Anweisungen der Verantwortlichen (Trainer und Vereinsverantwortliche) zur Nutzung des Sportgeländes ist Folge zu leisten.